Der Heiratsticker | Wedding News Ticker

Ältere Beiträge findet ihr weiter unten. Bitte runterscrollen.
    
For older entries please scroll donw.

16.Juli: Tische Stellen und Deko Basteln | Table Positioning and Decoration

Gar nicht so einfach wie es klingt. Natürlich wissen wir, wie viele Leute kommen werden, aber wie wollen wir das mit der Sitzordnung machen? Am besten gar nicht.... :-) ... sind ja alles erwachsene Menschen!

Das Deko-Team legte los mit den Seidenpapier-Pompoms. Der Rest ist Überraschung! ;-)

Not as easy as it seems. Of course we know how many people will come but how do we want to organize the seatin arrangements? We decided to not organize it :-) ... they're all adults!

The decoration team started with the tissue paper pom poms. The rest is a surprise! ;-)

8.Juli: Junggesellenabschied | Bachelor Party

Eine echte Überraschung, denn vor der standesamtlichen
Trauung gab's schon ein Ablenkungsmanöver: ein kleiner Pseudo Junggesellenabschied. 18 Uhr war eine Besprechung mit den Trauzeugen angesetzt, kurz drauf klingelt es an der Tür und der ganze Flur ist voll von Anzugträgern. Ein Leih- Smoking für Thorsten, Schleier für Christina und los ging's! Thorsten haben sie unter James-Bond-Musik und Vodka-Mar- tini nach Brengenz ins Casino verschleppt. Christina durfte sich durch kleine Aufgaben kämpfen, um nach jeder bestan- denen einen Hinweisbuchstaben für das Ende des Abends zu bekommen: NETTOSOH -> HOTSTONE, ein Abendessen mit Lavastein. Ein großartiger Abend und coole Spielchen - sogar ohne Peinlichkeitsfaktor :-)


A real surprise, cause there has already been a gamesmanship before the civil wedding: a small pseudo bachelor party. At 6 pm we had a meeting with our wittnesses, shortly afterwards the door bell rings and the whole floor is full of suits. A rented tuxedo for Thorsten, the veil for Christina and off we went! They have carried Thorsten under  James Bond music and Vodka Martini to Brengenz to the casino. Christina was to fight her way through small tasks to get a hint letter for the end of the eveningafter each task she passed: NETTOSOH -> HotStone, a dinner with lava stone. A great night and cool games - even without embarrassment :-)

6.Juli: Autoschleifen Basteln | Making White Car Ribbons

Kleine Bastelaktion mit Christinas Mutter: Autoschleifen müssen her. Eigentlich wollte Christina blau-weiße Schleifen produzieren (mit Anklang ans Rutenfest und die ravensburger Stadtfarben), aber das Argument 'Hochzeiten sind weiß' war dann doch zu stark.

Small handicraft session with Christinas Mum: Car Ribbons are needed. Christina actually wanted to produce blue and white ribbons (with reference to the 'Rutenfest' and the city colors) but the argument 'weddings are white' was far too strong.

Juli: Hochzeitskerze | Wedding Candle

Eine Runde ringsherum - das ist sie: unsere Hochzeitskerze. Eigentlich ist sie schon lange fertig (Christina hat sie gemacht), schon sehr lange! Christina ist erschrocken als sie das Hochzeitsdatum drauf kleben wollte und sah, dass schon 2003 drauf stand... Nun ja... haben wir's doch schon 'ne Weile gewusst... :-)

 

One turn around - this is it: our wedding candle. Actually it is ready for quite some time now (Christina made it), a long time! Christina was shocked when she wanted to place the wedding date on the candle and saw that there was already 2003 on it... Well.... seems that we have known it already for a while... :-)

Ende Juni: 5.Anprobe | 5th Fitting at the Tailor's

Das sollte die letzte Anprobe werden (OK - es kommt doch noch eine dazu im Juli...). Das Kleid ist nun fast fertig. Christina muss auf eine Kiste klettern, ihr Kleid halten, und es wird die Länge abgesteckt. Hier die des Unterrocks. Klar: auch die Ärmel fehlen noch und die Stickereien. Aber sonst ist schon erkennbar, auf was es hinauslaufen wird ;-)

 

It ought to be the last fitting session (OK - there will be another one in July...). The gown is now nearly ready. Christina has to stand on a box, carry her dress and the length of the dress is fixed. Here: the one of the underskirt. Clear: the sleeves are still missing and also the embroidery. But the direction is already clear ;-)

25.Juni: Standesamtliche Trauung | Civil Wedding

Juni: Standesamtkleid nähen | Sewing the wedding dress for the civil wedding

Für die standesamtliche Trauung hat sich Christina ein größeres Projekt vorgenommen: sie will ein Kleid mit 'Japan-Touch'. Auf dem Flohmarkt hat sie ein weißes Kleid gekauft (lustigerweise ist es vielleicht tatsächlich ein Hochzeitskleid gewesen, eben- falls von Schneiderhand gemacht). Auf ebay dann noch schnell einen Kimono aus Japan bestellt und los ging's! Das Ergebnis könnt ihr bei den Standesamt-Bildern sehen...


For the civil wedding Christina took up a bigger project: she wants a wedding dress with an 'Japan touch'. On a flee-market she bought a white dress (curiously it might be a real wedding dress, also made by a tailor). On ebay then quickly bought a Kimono from Japan and off we went! You can see the results at the fotos of the civil wedding...

4. Juni: Gespräch mit unserem Pfarrer | Meeting with our Priest

Zweites Treffen mit Reinhold (Hübschle), der uns trauen wird. Beim ersten Mal haben wir schon den Rahmen festgesetzt: es gibt auf jeden Fall keine Trauungsmesse sondern ein Traugottesdienst - das erspart den Nicht-Katholiken (vielleicht auch den Katholiken?) den Eucharistie-Teil. Das Nächste ist, dass wir gern so stark wie möglich an der Vorbereitung des Gottesdienstes beteiligt sein möchten. Und wir wollen unsere Gäste und die Kinder miteinbezie- hen. Es soll offen, bunt, frei und kreativ werden - und hoffentlich für uns alle eine tolle Feier!
Second meeting with Reinhold (Hübschle) who will lead the wedding ceremony. At our first meeting with have already set the framework: it will not be a mass but a service - this will spare the non-Catholics (or perhaps also the Catholics?) the Eucharist part. The other thing is that we want to participate in the preparations of the service as much as possible. And we want to integrate our guests and the children. We want the service to be open, colorful, free and creative - and we hope that it will be a wonderful ceremony for all of us! 

2. Juni: 4.Anprobe | 4th fitting

Das Kleid nimmt Form an. Noch etwas die Nähte abstecken, damit das Kleid richtig sitzt. Und auch die Kragenform muss noch diskutiert werden. Thorstens Riding Coat nimmt ebenfalls Gestalt an. Letzte Beratungen...

 

The wedding gown takes its shape. Just working out the seams so that the dress fits well. And also the shape of the collar needs to be discussed...  Thorsten's riding coat takes its form as well. Last consultation...

Juni: Ringkissen | Ring Cushion

Passend zu Christinas Kanzashi-Haarschmuck gibt's hier das Ringkissen ;-)
Und: in einer Schachtel - damit die jungendlichen Ringträger nichts verlieren können...

 

Similar style that goes well with Christina's Kanzashi hair flowers: the ring cushion ;-)
And: in a box - so that our young ring bearer can't loose anything...

Ende Mai: 3.Anprobe | 3rd fitting

Hier habt ihr die einmalige Gelegenheit, der Braut unter's Kleid zu gucken! Mit der 3.Anprobe sollte nämlich Christinas Korsett fertig werden. Dafür haben Jenny und Thorsten eifrig Stäbchen zurechtgeschnitten und verkap- selt. Fehlt nur noch die Spitze am Saum... Auch Thorstens Hemd sieht schon fast fertig aus! Und während Thorsten anprobiert, bleibt noch genug Zeit für Christina, sich mal an japanischem Haarschmuck zu versuchen: Kanzashi.

 

Here you get the unique opportunity to see under the bride's dress! At the 3rd fitting Christinas corset was to be made ready. Therefor Jenny and Thorsten worked eagerly cutting and encapsulating sticks. The only thing missing is the lace at the hem... Thorsten's shirt also looks nearly ready! And while Thorsten is trying on Christina has enough time to dabble in Japanese hair decoration: Kanzashi.

21.Mai: Die Ringe | The Rings

Hier sind sie endlich: unsere Ringe. Nachdem wir etliche Gold- schmieden und Juweliere abgeklappert haben, um dabei fest- zustellen, dass das Quäntchen Individualität, das sie einem ge- währen, darin besteht, die Breite, Farbe und Oberflächenbe- schaffenheit des Rings zu bestimmen, haben wir uns für diese wundervollen Ringe entschieden. Der Goldschmied heißt Martin Steinhorst, aus Hanau; allerdings werden die Ringe auch von einer ravensburger Goldschmiedin verkauft. Er macht Damaszener-Stahl-Ringe und -Dinge. Hier Stahl mit Gold.


Here they are, finally: our rings. Having checked quite some goldsmiths and juvellers we found out that the only ounce of individuality they accord us is to decide on the width, color and finish of the ring; so we decided to take these wonderful rings. The goldsmith is Martin Steinhorst from Hanau; but they are also sold by a goldsmith from Ravensburg. He makes Damascus steel rings and things. Here: steel with gold.

16.Mai: Manschettenknöpfe | Cufflinks

Die, die uns besser kennen, wissen, dass wir jeden 16ten (zumindest ein wenig) den 16.April 2002 feiern - den Tag, an dem wir zusammenkamen - mit einem kleinen Geschenkchen oder einer Rose oder Kuchen,....

Diesen Monat gab's für Thorsten die Manschettenknöpfe für die Hochzeit :-)

Christina hat sie selbst gemacht, aus den Uhrwerken zweier alter Handuhren und einem Paar glatter Manschettenknöpfe.

 

Those who know us better do know that on every 16th we celebrate (at least a bit) the 16th of April 2002 - the day we became a couple - with a small gift or a rose or a cake...
This month Thorsten got his cufflinks for the wedding :-)
Christina made them herself by using the clockwork of two old watches and plain cufflinks.

 

Mai: Einladungen | Invitations

 

Die Sakura-Einladungen für unseren "kleinen Gästekreis" sind jetzt an euch rausgegangen. Und die ersten (positiven) Rückmeldungen sind bereits bei uns eingegangen. Wir freuen uns sehr darauf, euch zu sehen und mit euch zu feiern!

Wenn es noch Fragen gibt, einfach mailen oder anrufen.

 

Die Einladungen für den großen Kreis unserer Freunde gehen heute in Druck! Juhu! Hier schon mal vorab ein digitaler Vorausblick ;-)

 

The Sakura-invitation cards for the "small part of guests" are on their way to you. And we've already got the first (positive) replies. We are really looking forward to seeing you and celebrating together with you! If you have any questions don't hasitate to write an e-mail or simply call.

 

The invitation cards for the wide circle of our friends go to press today! Yippee! Here a digital glimps in advance ;-)

April: Bei der Schneiderin (II): 1.Anprobe | At the Tailor's (II): 1st fitting

Hose und Hemd sind schon für die erste Anprobe klar. In 5 Tagen schauen wir dann nochmals vorbei für Christinas Korsett ;-)

Trousers and chemise are ready for the first try-on. In 5 days we'll check Christinas corset ;-)

Feb: Besuch im Brautmodengeschäft | Visiting the Bridal Fashion Shop

Zu wissen, welche Kleider einem Gefallen, ist nicht dasselbe wie zu wissen, was einem steht! Darum ging's ab ins Brautmodengeschäft!
Hier Variante 1: Carmenkragen. Ich liebe Carmenkrägen, aber das Teil ist nur bequem, solange man seine Arme artig unten lässt... Für Neugierige: das Kleid ist im Angebot und kostet 'nur' noch 750 €!

 

To know what gowns you like is not the same as to know what suits you! Therefore: off we went to the bridal fashion shop! Here type 1: Carmen collar. I do love that thing but it is only fitting as long as you're mannerly keep your arms down. For the curious: the price of this gown is reduced to 'only' 750 €!

 

Rechts: Variante 2: dasselbe Kleid, jedoch ohne Träger.

 

Right side: type 2: the same gown but without straps.

 

 

Das Kleid auf den nächsten drei Bildern kommt dem 2.Kleid sehr nahe, kostet aber nur schlappe 500 € (ein Angebots-Schnäppchen)! ... da fehlen noch Schleier, Schuhe,...

 

The gown on the following three pictures comes close to the 2nd gown, but you get this for lousy 500 bucks (a bargain buy)! ... but I still need to buy a veil, shoes, ...


Die anderen Kleider waren nicht so überzeugend. Aber meine Mutter und ich hatten 2 Stunden lang sehr viel Spaß und eine äußerst nette Beraterin, die richtig Freude an ihrer Arbeit hat!

 

The other gowns where not so nice for me. But my Mom and I had 2 hours big fun and a very nice advisor who truely enjoys her job!


Und ich bin nun um mind. vier Informationen schlauer:
1.) Die A-Linie ist das Richtige für mich (andere Typen

      stehen mir nicht).

2.) Carmenkrägen sind unbequem.

3.) Strass und Stickereien sind gar nicht so doof, wie ich

      immer dachte.

4.) Brautkleider sind sau teuer!


And I've gained at least four insights:

1.) The A-line is the right thing for me (other types

      don't suit me).

2.) Carmen collars are uncomfortable.

3.) Strass and embroidery are not that silly as I've

      always thougt.

4.) Wedding gowns are damned costly!

06/02: Einladungskarten basteln | Making Invitation Cards

Nach viel Recherche (was gibt es alles? - z.B. Embossing-Technik) und ein paar Versuchen, die uns alle nicht gefallen haben, hat Christina endlich ein Sample erstellt, dass allen gefiel. Klar: mit Kirschblüten muss die Karte sein. Mit Schablone und Stempeln sollte der Arbeitsaufwand in Grenzen gehalten werden. Allerdings hat sich die Schablone für den Zweig als nicht besonders tauglich erwiesen - Christina musste also alle Äste von Hand mit Tusche zeichnen!

 

After searching a lot (what is possible? - e.g. the embossing technique) and some samples that we mostly didn't like Christina finally made a sample that we all agreed on. Sure: the card must have cherry blossoms on it. With stencil and stamps we hoped to keep the time investment within a limit. But the stencil for the branch didn't work properly so Christina had to draw each branch manually with ink!

Drei tapfere Freunde (Britta, Erwin und Jana) nahmen es auf sich, uns zu helfen, die 50 Karten zu erstellen, und in 4 Stunden Arbeit war es denn auch geschafft! Arbeitsteilung: Christina druckt Adressen, Erwin schneidet, Thorsten falzt, Christina zeichnet Äste, Britta embosst, Jana-Britta-Christina stempeln, Erwin und Thorsten kleben die Karten schließlich zusammen.

 


Three brave friends (Britta, Erwin and Jana) shouldered helping us to make these 50 cards. After 4 hours it was done! Division of labour: Christina prints the addresses, Erwin cuts, Thorsten folds, Christina draws branches, Britta embosses, Jana-Britta-Christina stamp, Erwin and Thorsten finally conglutinate the cards.

Jan: Bei der Schneiderin (I): Schnitt & Stoff | At the Tailor's (I): Cut & Fabric

Da wir schon eine Vorstellung davon hatten, wie unsere Kleidung aussehen sollte (v.a. nicht gewöhnlich!) haben wir uns an Jenny gewandt, eine Schneiderin und Weltenwanderer-Mitglied (wir kennen uns eben aus diesem Spieleverein). Bei einem "Arbeits-Brunch" haben wir ihr unsere Ideen unterbreitet und sie war sofort begeistert von unseren Plänen. Nachdem wir bei einigen kritischen Stellen übereinsgekommen waren (Jenny hat als Schneiderin einfach die besseren Argumente), ging's ab in den Stoffladen.

... mehr wird erstmal noch nicht verraten!

 

As we already had an idea of how our clothes should look like (mainly: not as usual!) we addressed Jenny, a tailor and member of the gaming club "Weltenwanderer" (that's where we know each other from). At a "work-and-bruch-session" we submitted our ideas to her and she was hooked right from the beginning! We came to an agreement on certain ticklish questions (Jenny has simply got the better arguments as she's the tailor) and went to the drapery. ... more will not be revealed for now!

Nov/Dec: Probeessen | Trial Dinner

Viel informiert, viel recherchiert und telefoniert - und jetzt geht's los: wir gehen Probeessen in den Lokalen, die uns am meisten zusagen.

We looked around phoned a lot of restaurants and had plenty of information and now we get started: we go and try the dinner in those restaurants we liked the most.
(1) Gut Huegle
(1) Court Estate 'Huegle'

Los ging's mit dem Gut Huegle, ein "Erlebnis-Bauernhof" zwischen Kirschenplantagen in der Nähe von Grünkraut. Thorsten, Christina und Stefan. Man kann dort sonntags lecker Brunchen! Die haben Ferienwohnungen, einen großen, modernen Raum (die umgebaute Scheune ist noch erkennbar im Dachgebälk, und die Kombi von 'alt' und 'modern' hat durchaus was), eine große Terrasse und leckeres Essen. Es gäbe eine Hüpfburg und ein Maislabyrinth für Kids.

Aber... leider wollen sie eine minimale Pauschale von 8.000 Euro pro Tag (ihr Tagesumsatz), unabhängig von der Anzahl der Gäste und dem tatsächlichen Verzehr. Das war uns doch deutlich zu teuer!

We started with the court estate 'Huegle', an 'adventure farm' in midst of cherry pantations near Gruenkraut.Thorsten, Christina and Stefan. They offer a very delicious brunch on sundays there. They also have holiday apartments, a big, modern tavern (the remodeled barn can still be seen from the roof timbers and that combination of 'old' and 'modern' style gives the tavern a special flair), a big patio and tasty food. They have a bouncing castle and a corn labyrinth for kids.

 

But... unfortunatelly they want at least a lum-sum of 8000 Euro per day (their daily gains), no matter how many guests we would have and how much they would actually consume. That was a bit too expensive for us!

(2) Naturhotel "Mohren"
(2) Organic Hotel "Mohren"

Die nächste Location, die wir uns angesehen hatten, war das Naturhotel "Mohren" im Deggenhausertal. Wieder hat uns Stefan (und diesmal auch seine Frau Susanne) begleitet. Das Abendessen war sehr lecker, die Aussicht vom Hotel auf den Bodensee hinab und die schweizer Alpen ist fantastisch und natürlich hat's auch was, dass es ein Biohotel ist.

Aber... wir hätten uns noch mehr Achtamkeit von der Belegschaft gewünscht und dass sie sich mehr Mühe geben, uns als Kunden für dieses Hotel zu gewinnen.  

 


The next location we went to see was the organic hotel "Mohren" in the Deggenhausertal. Again Stefan (and this time also his wife Susanne) accompanied us. The dinner was very delicious, the view from the hotel down on the Lake Constance and the Swiss Alpes is also great and, of course, there's something to the fact that it is an organic restaurant.  

But... we would have wished more attention from the staff there and more effort to gain us as clients for this location.

     
(3) Restaurant "Veitsburg"
(3) Restaurant "Veitsburg"

Ein Familienausflug auf die Veitsburg in Ravensburg

und in das dort eingerichtete, frisch renovierte Restaurant war unser dritter Versuch. Lecker! Der Blick über Ravensburg ist phantastisch und er wäre es um so mehr am 23.Juli, weil ganz Ravensburg an diesem Abend ein einziges Fest wäre! Wir treffen den Besitzer und er ist sehr freundlich und zuvorkommend. Sogar bei unseren Sonderwünschen wie Sushi und Cocktails.

Aber... Der Spaß fängt bei 70 Euro p.P. an, was bei 100 geladenen Gästen eine stolze Summe ausmacht!

 

Third try: a family getaway to the 'Veitsburg' (a small castle in Ravensburg) and to the newly renovated restaurant therein. Yummy!
We meet the owner and he es very kind and obliging. Even concerning our special requests like sushi and contails! The view over Ravensburg is phatastic and would be even more on the 23th of July as whole Ravensburg will be a big party that evening!

But... The prices start at 70 Euro p.p., with 100 invited guests it would be tidy sum!

(4) Gasthof Paradies
(4) Hotel & Restaurant Paradise

Das ist letztlich unsere Wahl geworden: Gasthof "Paradies" in Vogt bei Ravensburg.

 


This is our pick: restaurant "Paradies" in Vogt, a small village near Ravensburg.